Nachrüstung, Umbau und Erweiterung

Ist eines Ihrer Anlagenteile defekt?
Wollen Sie zusätzliche Einzugsflächen an Ihre Gewässerschutzanlage(n) anschließen? (Aufstockung)
Ist die Technik Ihrer Gewässerschutzanlage(n) veraltet (nicht mehr „Stand der Technik“)
oder
haben Sie Probleme mit der Einhaltung der vorgeschriebenen Grenzwerte?
 
Dann sind Sie bei uns richtig!
Nachrüstungen, Reparaturen, Umbauten bzw. Erweiterungen können bei bestehenden Gewässerschutzanlagen System Bokan, oder auch bei bestehenden Anlagen eines anderen Herstellers durchgeführt werden.
Im Wesentlichen gibt es folgende Gründe für den Umbau einer bestehenden Gewässerschutzanlage:
 
  • Änderung der vorgegebenen Grenzwerte durch die Behörde
  • Erweiterung: Anschluss zusätzlicher oder neuer, ev. auch in der Anfallstelle unterschiedlicher, Einzugsflächen (z.B. von Dach- auf Verkehrsflächen, etc. …) – Anpassung an erhöhte Leistung und/oder geänderten Schadstoffanfall
  • Anpassung von veralteten Anlagen auf den Stand der Technik (Vorschreibung durch die Behörde)
  • Sättigung bzw. Beschädigung des Filtermaterials
  • Generell nicht ordnungsgemäße Funktion einer Gewässerschutzanlage (Nichteinhaltung der vorgegebenen Grenzwerte; Nichterbringung der erforderlichen Leistung; etc. …)
  • Nachrüstung nach einem Unfall (wie z.B. Brand)
 
Grundsätzlich kann das System Bokan, obwohl beim Neubau die runde Bauweise der Behälter auf Grund der positiven Auswirkung auf die Kreiselströmung bevorzugt wird, an alle Behälterformen angepasst werden.
Die Durchführbarkeit und erforderlichen Aufwände für einen Umbau, eine Erweiterung oder eine Nachrüstung sind projektbezogen und müssen jeweils angepasst werden.
Im Bedarfsfall stehen wir natürlich für Rückfragen bzw. technische Unterstützung gerne unter unseren Kontaktdaten zur Verfügung!